Get Adobe Flash player

Edelsteine mit Dichtemessung identifizieren


Dichtebestimmung bei Edelsteinen


Edelsteine und Mineralien durch Dichte bestimmen

Das Messprinzip beruht auf der Verdrängung der im Gefäß befindlichen Flüssigkeit. Dabei wird erst das leere bzw. das mit Flüssigkeit gefüllte Gefäß gewogen und dann der zu messende Körper in das Gefäß gegeben. Aus den Gewichtsunterschieden berechnet sich die Dichte bzw. das spezifische Gewicht des Körpers:

Notwendige Geräte

Um Edelsteine anhand ihres spezifischen Gewichtes zu identifizieren benötigt man keine komplexen Geräte, Instrumente oder Apparaturen. In der Regel genügt eine genaue digitale Waage, ein sogenanntes Pyknometer sowie ein Thermometer, zur genauen Bestimmung der Wassertemperatur.

Pyknometer digitale Waage Thermometer

Wie wird gemessen?

Das Messprinzip beruht auf der Verdrängung der im Gefäß befindlichen Flüssigkeit. Dabei wird erst das leere bzw. das mit Flüssigkeit gefüllte Gefäß gewogen und dann der zu messende Körper in das Gefäß gegeben. Aus den Gewichtsunterschieden berechnet sich die Dichte des Körpers:

m0 die Masse des leeren Pyknometers,
m1 die Masse des mit Wasser gefüllten Pyknometers,
m2 die Masse des Pyknometers mit dem Festkörper,
m3 die Masse des Pyknometers mit dem Festkörper, aufgefüllt mit Wasser,
pW die Dichte des Wassers (abhängig von der Temperatur - daher das Thermometer)

dann ergibt sich die Dichte pf des Festkörpers/Edelsteines aus folgender Formel :
 
Dichteberechnung
Dichte Wasser pW bei unterschiedlicher Temperatur : 10° 0.99970 11° 0.99960 12° 0.99950 13° 0.99938 14° 0.99924 15° 0.99910 16° 0.99894 17° 0.99877 18° 0.99859 19° 0.99840 20° 0.99820 21° 0.99799 22° 0.99777 23° 0.99754 24° 0.99729 25° 0.99704 Eine Kalkulation auf Excel-Basis zur Berechnung der Dichte von Edelsteinen mit einem Pyknometer finden Sie im Download-Bereich.

Dichtemessung mit schweren Flüssigkeiten (Heavy Liquids)


Eine weitere Methode der Dichtebestimmung, vor der wir aber dringend abraten, soll der Vollständigkeit halber noch erwähnt werden. Es ist die Messung der Dichte mit sogenannten schweren Flüssigkeiten.
Dabei hat man z.B. eine Flüssigkeit mit einer bekannten Dichte z.B. 3,0. Legt man nun einen Stein in diese Flüssigkeit und er schwebt, so hat er die gleiche Dichte (nämlich 3,0).
Geht er unter ist er schwerer als 3,0 und schwimmt er oben, so ist er leichter als 3,0

Im Prinzip eine einfache und clevere Methode. Allerdings sind die sogenannten schweren Flüssigkeiten nicht ungefährlich sondern meist hoch toxisch und leicht brennbar.
Somit unser Rat : lieber die Dichte, wie oben beschrieben, mit dem Pyknometer und Wasser ermitteln. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Unsere bestehenden Kunden können sich die GEM Security Datenbank zur Identifizierung von Edelsteinen und Metallen kostenfrei downloaden!

Wenden Sie sich an info@gemsecurity.de ,wenn Sie noch kein Usernamen und Passwort haben.



Dichte-Tabelle

In unserer Datenbank finden Sie die spezifischen Gewichte (Dichte) von über 300 Edelsteinen und Mineralien (ohne Gewähr).

Namen wählen :